Schlagwort-Archive: Rekrutierung

Personalmarketing im Web 2.0

Lernen Sie in diesem Seminar, wie Sie Twitter, Xing, Facebook & Co. im Personalmarketing einsetzen, wie Sie die Chancen bei der Gewinnung und bei der Entwicklung Ihres Personals nutzen und die Risiken in den Griff bekommen. Treten Sie mit den künftigen und bestehenden Mitarbeitern in einen offenen Dialog. Nämlich dort, wo sich diese auch ohne Ihr «OK» über Ihr Unternehmen austauschen und informieren – auf den Social Media Plattformen!

Das Seminar

Lernen Sie die Mechanismen von Web 2.0 und Social Networks kennen, erfahren Sie, welche Instrumente Sie im Personalmarketing einsetzen können und lernen Sie, die Chancen und Risiken richtig einzuschätzen.

Themen

  • Social Networks: Grundlagen, Mechanismen und Prinzipen
  • Social Media: Instrumente, Plattformen, Nutzergruppen
  • Chancen und Risiken, Do’s & Don’ts

Dauer/Datum

Einführungsseminar: 2 Vormittage, 7. und 14. September 2011
Vertiefungsseminar voraussichtlich im 4. Quartal 2011

Dozent

Marcel Widmer, dipl. Coach/Organisationsentwickler, Job-Coach und Personalberater, Inhaber der Widmer Consulting GmbH

Mehr Informationen/Anmeldung

Mehr Informationen zum Seminar «Personalmarketing 2.0» finden Sie in der vollständigen Seminarbeschreibung. Um trotz der kompakten Seminarform einen hohen Lerneffekt zu bewirken, ist die Teilnehmerzahl begrenzt; melden Sie sich also rechtzeitig an!

Die SOMEX-Akademie

In der Social Media Akademie der SOMEXCLOUD GmbH erklären Experten, wie Social Media unsere Kultur und Geschäftsprozesse verändern und vermitteln die Fähigkeit, sich gekonnt im Social Web zu bewegen.

Neben dem Seminar «Personalmarketing 2.0» bietet die Social Media Akademie zur Zeit folgende Lehrgänge, Seminare und Kurse an:

  • Lehrgang für Social Media Manager (12 Module)
  • Public Relations 2.0
  • Google+
  • Strategie 2.0
  • Verschiedene Kurse: Twitter (Einführung), Facebook-Marketing usw.

HR und Social Media: Rekrutierung 2.0

Ende März ist die aktuelle Ausgabe von «Context» erschienen, dem Magazin für Bildung und Beruf und Bildung von KV Schweiz.

In Gesprächen mit Marie-Christine Schindler (Fachfrau und Buchautorin für PR 2.0), Su Franke (PR- und Kommunikations-Beraterin) und mir (als Karriere-Coach und Personalberater) hat die Annett Altvater (Journalistin, Büro Kohlenberg) die entscheidenden Faktoren rund um Rekrutierung, Personalmarketing und Employer Branding zusammengefasst.

Der Dialog zwischen Unternehmen und potenziellen Bewerberinnen kommt dank Social-Media-Netzwerken in Schwung. […]
Die Voraussetzungen für Unternehmen, den Dialog für die Gewinnung von geeignetem Personal zu nutzen, sind optimal: Der Bewerbungsprozess läuft heute in vielen Fällen digital ab. Die Stelle wird online ausgeschrieben, die Unterlagen per Mail geschickt. Und häufig sind ganze Lebensläufe auf Business-Plattformen sichtbar.

Hier geht’s zum Artikel: Rekrutierung 2.0 (pdf, 217 kB)

Welche Erfahrungen haben Sie (auf Unternehmens- oder Arbeitnehmerseite) mit «HR 2.0» gemacht? Wo sehen Sie die Chancen, wo die Risiken?

Social Media in der Rekrutierung

Wie wichtig sind Social-Media-Netzwerke wie Facebook, Twitter, Xing & Co. für die Rekrutierung – heute und in Zukunft?


Sereina Mohr und Simon Künzler (beide Dozenten an der Hochschule Luzern) analysieren die Bedeutung von Social Media in diesem Bereich und zeigen auf, worauf Unternehmen achten müssen. Lesenswert!

Alpha.ch: «Patente gibt es keine – Social Media in der Rekrutierung»

Wo Stelleninserate/-anzeigen publizieren?

Stelleninserate publiziert man im Web, in Printmedien, in … Ja, wo denn noch?

Es mag erstaunen, wieso ich diese Frage stelle. Ist das Suchen Finden von Mitarbeitenden schliesslich eine meiner Paradedisziplinen. Aber Sie wissen: Betriebsblindheit.

Zur Zeit entwickle ich eine Referatsreihe zum Thema „Erfolgreiche Rekrutierung – früher und heute“. Und deshalb möchte ich gerne Ihre Ideen, Ihr Wissen, Ihre Fantasie anzapfen:
Wo überall haben Sie schon Stelleninserate gesehen? Was war das Verrückteste? Wo wäre es Ihrer Meinung nach eher konktraproduktiv?

Schon jetzt ein herzliches Dankeschön für Ihren Kommentar!