Die Bedeutung Sozialer Netzwerke bei der Stellensuche

Twitter, Facebook, Xing: gemäss einer aktuellen Studie von Kelly Services soll bereits jeder vierte Schweizer bei der Stellensuche auf die Sozialen Netzwerke setzen. Rund ein Drittel der Befragten sei sicher, dass über die Social Media Kanäle die eigene Karriere vorangetrieben werden könne.

Die Bedeutung der Print-Inserate nehme weiter ab: nur noch jeder Zehnte habe seine Stelle über ein Stelleninserat in Zeitungen gefunden. Bis heute hätten aber nur rund 2% der befragten Schweizer ihre Stelle über einen Social-Media-Kanal gefunden.

Damit nimmt – nicht unerwartet – die Bedeutung des «Reputation Management» weiter zu. Mit Blick auf Kontakte über Online-Plattformen ist die Formulierung des Profils für Arbeitnehmer deshalb wichtiger als je zuvor.

Wie ist Ihre eigene Erfahrung mit den Sozialen Netzwerken in diesem Zusammenhang? Als Arbeitnehmer oder als Arbeitgebervertreter?

Weitere Details zur Bedeutung von Sozialen Netzwerken für die berufliche Karriere finden Sie im aktuellen Kelly_GWI2_DE_110615.

3 Gedanken zu „Die Bedeutung Sozialer Netzwerke bei der Stellensuche

  1. Texterlounge

    Arbeitsplatzsuche über soziale Netzwerke kann ich mir nicht vorstellen. Ich würde weder als Arbeitssuchender noch als Unternehmer dort suchen. Ich denke, diese Plattformen sind einfach nicht dafür gemacht. Es fehlt oft die Ernsthaftigkeit. Sicher mag es den einen oder anderen Job geben, der auf diese Weise an den Mann oder die Frau zu bringen ist, aber das wird nicht die Regel sein. Die einzige Plattform, welche die nötigen Anforderungen mit sich bringen würde, wäre XING. Würde XING sich in dieser Richtung weiter profilieren, wäre es durchaus denkbar und für beide Seiten sehr effektiv.

  2. Maren

    Hallo,

    ich sehe das ähnlich. Facebook und Twitter halte ich persönlich nicht für geeignet, um von Arbeitgeberseite aus ernsthafte Bewerbungen zu halten. Es sei denn natürlich, es handelt sich um eine Stellenausschreibung im Bereich Social Media. Xing nutze ich in der Firma allerdings auch, um offene Stellen auszuschreiben. Dort ist die notwenige Ernsthaftigkeit gegeben und es kommen auch passende Bewerbungen.

    Viele Grüße
    Maren

  3. Yasmin

    Ich bin nicht ganz Ihrer Meinung. Ich konnte bisher sehr gute Erfahrung machen und werde mich auch weiterhin über die Social Media über neue Stellenangebote informieren.
    Zum Thema Ernsthaftigkeit kann ich so viel Sagen, dass Maren schon Recht hat.
    Aber unter dem ganzen Nonsense verbirgt sich auch eine hohe Anzahl an seriösen Stellenangeboten und man muss ja für sich selbst auch entscheiden können, welche Angeboten man mehr Achtung schenkt :-)

Schreibe einen Kommentar