Archiv für den Monat: Juni 2006

Schwäche als Stärke verkaufen? Eine absurde Argumentation

René Lichtsteiner (früherer Personalchef von ABB und Leiter des Organisationskommitees des HR-Swiss-Kongress) in einem Interview mit der Personalfachzeitschrift Persorama:

Persorama: Herr Lichtsteiner, treffen Sie gerne Entscheidungen?
Lichtsteiner: Ja, und zwar tendenziell zu schnell und zu wenig überlegt. Das hat Vorteile. So sehe ich rasch die Konsequenzen und kann korrigierend eingreifen […]

Sagt der Raser (Anfang 20, geleaster und aufgemotzter BMW, innerorts mit mind. 100 km/h unterwegs): „Ich fahre tendenziell zu schnell und zu wenig überlegt. Das hat Vorteile. So fahre ich schneller ein Kind über den Haufen und die Ärzte können schneller lebensrettende Massnahmen eingreifen.“

Ich bin mir nicht sicher, welche der beiden Argumentationen absurder ist …